Gemeine Nachtkerze - Heilpflanze - essbar - Insektenmagnet - 1000 Samen

2,29 €

(100 Stück = 0,23 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Die gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis) stammt ursprünglich aus Nordamerika, wurde aber bereits zum Anfang des 17. Jahrhunderts als Zierpflanze nach Europa gebracht.

Sie hat sich mittlerweile ausgewildert und ist in der freien Natur als Wildpflanze anzutreffen.

Diese 2-jährige Pflanze ist recht ungewöhnlich, da sie viele Eigenschaften hat.

Sie öffnet zum Abend ihre Blüten und verströmt einen herrlichen Duft, der viele Nachtfalter und andere Insekten anlockt.

Sie wird seit langem von den amerikanischen Ureinwohnern als Heilpflanze gegen diverse Krankheiten genutzt. Auch bei uns wird das Öl in der Naturheilkunde eingesetzt.

Es sind sämtliche Pflanzenteile essbar. Früher wurden die Wurzeln bei uns als Gemüse zubereitet und galten als Fleischersatz. Die jungen Blätter können wie Spinat zubereitet werden und die Blüten eignen sich hervorragend als essbare Tischdekoration.

Die Blütenstängel können als haltbare Schnittblumen genutzt werden.

Die leuchtend gelben, trichterförmigen und duftenden Blüten erscheinen im zweiten Jahr. Die Blütezeit der Nachtkerze dauert von Juni bis in den Spätsommer hinein.

Aussaat: Anfang April bis in den Hochsommer. Dunkelkeimer.

Die Nachtkerze gedeiht an warmen und sonnigen Standorten im Garten.

Ideal ist für die Nachtkerze ein Pflanzplatz mit magerem, sandig-lehmigem Boden. Wasser sollte gut abfließen können.

Wir versenden die Samen mit einer ausführlichen Aussaat- / Pflegeanleitung und einem beschreibbaren Pflanzensteckschild.