Schwarze Stockrose – Schwarze Malve - Bienenweide - Zier- / Arzneipflanze – 100 Samen

2,19 €

(1 Stück = 0,02 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Die Stockrose (Alcea rosea), auch Stockmalve, Garten-Pappelrose, Bauernrose oder Garten-Stockrose genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Stockrosen (Alcea) innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae).

Viele Sorten werden als Zierpflanzen verwendet. Sie wird 1 – 2 Meter hoch, selten bis zu 3 Meter.

Diese alte Bauerngartenpflanze wird nicht nur wegen ihrer auffallenden Blütenfarbe als Zierpflanze kultiviert, sondern auch als Teepflanze. Die im Zellsaft der Blüten gelösten Anthocyane finden als Lebensmittelfarbstoff Verwendung. Rotwein, Liköre und andere Genussmittel können damit ohne Geschmacksveränderung dunkelrot gefärbt werden. Und natürlich auch ihr Lieblingstee.

Die an einem schattigen und luftigen Ort getrockneten Blüten werden in der Volksmedizin gerne für Teemischungen gegen Bronchitis und bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie äußerlich ein Extrakt für Waschungen bei Hautentzündungen verwendet.

Möchten Sie sich an Ihrer Stockrose einige Jahre erfreuen, darf sie keine Samen ansetzen. Also verwelkte Blüten bald entfernen und nach der Blüte bis auf die untersten Blätter zurückschneiden. Dann wird sie mit ziemlicher Sicherheit im kommenden Jahr wieder austreiben.

Die schwarze Malve ist bereits seit Jahrhunderten als Arzneipflanze bekannt.

Von einer Selbstmedikation ohne ärztlichen Rat wird abgeraten. Verwendete Pflanzenteile Blüten (Malvae arboreae flos), Blätter (Malvae arboreae folium) Hauptinhaltsstoffe Schleimstoffe, Anthocyane, Althaein, Gerbstoffe Hauptwirkungen Schleimstoffe schützen die Schleimhäute und mildern den Hustenreiz, bei Atemwegs, Magen-Darm- und Harnwegskatarrh Sorte/Herkunft schwarze Blüten mit sehr hohem Anthocyangehalt, Zierwert, Blätter als Milchviehfutter verwendbar.

Wir versenden die Samen mit einer ausführlichen Aussaat- / Pflegeanleitung und einem beschreibbaren Pflanzensteckschild.